Jazzstudio Nürnberg Jazzstudio Nürnberg Jazzstudio Nürnberg
Jazzstudio Nürnberg
News
Programm
Art of Jazz
Jazz in the garden
Jazz Time
Der Verein
Das Jazzstudio
Links
Kontakt
Das Jazzstudio auf
Das Jazzstudio auf Twitter

 

The Art of Jazz .

Das Jazzstudio auf    Das Jazzstudio auf Twitter   

 

The Art Of Jazz

Neben den Gastspielen im Jazzkeller veranstaltet das Jazz Studio immer wieder auch größere Konzertreihen. Seit 1980 hat sich die Reihe „The Art of Jazz“ etabliert. Mehr als 150 nationale und internationale Stars standen schon auf den Bühnen der Region. Die Spielorte der Konzertreihen wechseln: in der Tafelhalle oder im Sommer als Open Air in der Katharinenruine („St. Katharina Open Air“).


» Lageplan der Tafelhalle auf „Google Maps“



.
Montag, 7. Oktober 2019 – 20:00 Uhr
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62
Abendkasse: 22,00 / ermäßigt: 14,00 EURO
Vorverkauf: 19,00 / ermäßigt: 12,00 EURO
Karten an der Abendkasse, bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als  » Online-Ticket

The Art of Jazz, Konzert Nr. 214
MAREIKE WIENING NEW YORK QUINTET

Mareike Wiening

Rich Perry (USA) ts/ Glenn Zaleski (USA) p/ Alex Goodman (CDA) g/ Johannes Felscher (D) b/ Mareike Wiening (D) dr, comp

„Metropolis Paradise“

„Metropolis Paradise“ ist das neue Album der Schlagzeugerin Mareike Wiening und die letzte Produktion des berühmten Systems Two Studios in Brooklyn, New York.

Die mehrfach ausgezeichnete Musikerin ist durch ein DAAD-Stipendium vor sieben Jahren nach New York gezogen und hat sich dort ĂĽber die Jahre in der New Yorker Jazz-Szene etabliert. Sie gab Konzerte im Blue Note Jazzclub, beim Winter Jazzfest New York und in der Carnegie Hall. Auf der BĂĽhne stand sie u.a. mit John Zorn und der aufstrebenden Vibraphonistin Sasha Berliner. Nun ist sie zurĂĽck in Deutschland und bringt erstmalig ihre Band nach Europa.

Die aktuelle Formation ist die Fortführung des seit 2014 bestehenden Quintetts mit dem Saxophonisten Rich Perry, den Pianisten Glenn Zaleski oder Dan Tepfer, dem Gitarristen Alex Goodman sowie dem Bassisten Johannes Felscher. Alle Mitspieler sind als Solisten und als Bandmitglieder wegweisend, wie zum Beispiel beim Maria Schneider Orchestra und mit Ravi Coltrane. Sie zählen zu den besten ihres Fachs und gehören zur Spitze des Jazz in New York.

Das Mareike Wiening New York Quintet überzeugt durch ein außergewöhnliches Programm „mit einer modulierenden harmonischen Sprache und einem vorwärtstreibendem Groove. Die Musik ist teils kammermusikalischer Jazz, teils intensiv rockig, teils frei improvisiert“. (Giovanni Russonello, The New York Times)

Mareike Wiening im Internet:
www.mareikewiening.com

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#214
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.


Alle Konzerte des Jazzstudios finden Sie …

» online auf dieser Website  oder

» in unserem Programmflyer zum Herunterladen

Jazzstudio Programmheft PDF Download

.

[nach oben]



  Unsere Kooperationspartner für die Reihe „The Art of Jazz“:



Sponsor NĂĽrnberger Nachrichten




Sponsor Tafelhalle









Sponsor Bayern-Klassik

.
Montag, 4. November 2019 – 20:00 Uhr
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62
Abendkasse: 25,00 / ermäßigt: 16,00 EURO
Vorverkauf: 22,00 / ermäßigt: 14,00 EURO
Karten an der Abendkasse, bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als  » Online-Ticket

The Art of Jazz, Konzert Nr. 215
SHAKE STEW

Shake Stew

Lukas Kranzelbinder b, guembri, comp/ Martin Eberle tp/ Clemens Salesny as/ Johannes Schleiermacher ts, fl/ Oliver Potratz b/ Niki Dolp dr, perc/ Mathias Koch dr, perc

Das neue Album „Gris Gris“ – Ein überbordendes, hochenergetisches Klangobjekt

Was sich seit der GrĂĽndung dieser im Jahr 2016 von dem Bassisten Lukas Kranzelbinder ins Leben gerufenen Ausnahmeformation entwickelt hat, ist sensationell. Mit ihrer Premiere am Jazzfestival Saalfelden und dem darauffolgenden DebĂĽtalbum „The Golden Fang“ startete Shake Stew quasi aus dem Nichts heraus einen Erfolgslauf durch die Ohren Europas, der seither nicht abzureißen scheint. Als „Österreichs Jazzband der Stunde“ hat die Truppe quasi Kultstatus erreicht.

Nach „Rise And Rise Again“ im Jahr 2018 steht nun – im November 2019 – die Veröffentlichung des dritten Albums bevor. Schon dessen mysteriöser Titel „Gris Gris“ (eine Anspielung auf einen aus Westafrika stammenden Talisman mit magischer Wirkung) verweist auf die einzigartige Klangreise, auf die die Band ihre Zuhörer*innen entführt. Freuen Sie sich auf einen einzigartigen Abend mit dieser mit zwei Schlagzeugern, zwei Bassisten und drei Bläsern so ungewöhnlich besetzten Formation.

„Was ich hörte, haute mich um. Grandiose Rhythmen, schmelzende Bläser, hypnotischer Funk-Beat-Swing-Afro-Jazz-Rock-Rhythm-and-Irgendwas. Ich war so gebannt, ich konnte kaum aufstehen. Inzwischen weiß ich, dass andere Hörer ähnliche Initiationserlebnisse hatten; etwas geht von dieser Band aus, das neu und besonders ist – und ungemein attraktiv.“ (Ulrich Stock, DIE ZEIT)

Shake Stew im Internet:
www.shakestew.com
https://shakestew.bandcamp.com

YouTube-Videos:
https://youtu.be/R-Y876AtnWM
https://youtu.be/jtI4RE5DWjQ
https://youtu.be/2iqWgcD0nwI

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#215
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.

[nach oben]