Jazzstudio Nürnberg Jazzstudio Nürnberg Jazzstudio Nürnberg
Jazzstudio Nürnberg
News
Programm
Art of Jazz
Jazz in the garden
Jazz Time
Der Verein
Das Jazzstudio
Links
Kontakt
Das Jazzstudio auf
Das Jazzstudio auf Twitter

 

The Art of Jazz .

Das Jazzstudio auf    Das Jazzstudio auf Twitter   

 

The Art Of Jazz

Neben den Gastspielen im Jazzkeller veranstaltet das Jazz Studio immer wieder auch größere Konzertreihen. Seit 1980 hat sich die Reihe „The Art of Jazz“ etabliert. Mehr als 150 nationale und internationale Stars standen schon auf den Bühnen der Region. Die Spielorte der Konzertreihen wechseln: in der Tafelhalle oder im Sommer als Open Air in der Katharinenruine („St. Katharina Open Air“).


» Lageplan der Tafelhalle auf „Google Maps“



.
Montag, 30. November 2020 – 20:00 Uhr
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62

Eintritt, normal: 24,00 /
ermäßigt (auch für Jazz-Studio-Mitglieder): 19,00 EURO
(jeweils plus VorverkaufsgebĂĽhr)
Karten gibt es ausschlieĂźlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als  » Online-Ticket

The Art of Jazz, Konzert N° 221
OLI STEIDLE &
THE KILLING POPES


Oli Steidle & The Killing Popes


Philipp Gropper ts/ Dan Nicholls keyb/ Frank Möbus g/ Phil Donkin b/ Oliver Steidle dr, comp

„Assoziativ, mitreißend, emotional“

Die Musik der „Killing Popes“ lässt sich nicht so einfach verorten. Sie bewegt sich irgendwo zwischen komplexen Rhythmen, virtuosem Chaos und wunderschöner Melodie.

So gelingt es der fabelhaften Formation um den ebenso fabelhaften Schlagzeuger Oli Steidle, ihr Publikum schnell zu entflammen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich diese Band aus erstklassigen Musikern zusammensetzt, allen voran Mastermind Steidle, der das virtuose Chaos auf der Bühne sicher und lässig orchestriert.

„Die „Killing Popes“ machen Avantgarde-Jazz der allerhöchsten Güte – und sind dabei noch unglaublich unterhaltsam.“ (Süddeutsche Zeitung)

Oli Steidle & The Killing Popes im Internet:
http://oliversteidle.com/killing-popes
https://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Steidle

Oli Steidle & The Killing Popes auf YouTube:
https://youtu.be/q3Y6Bl-JCSI
https://youtu.be/LZGUTi8-ILM
https://youtu.be/fZZG101g06A

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#221
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.
Montag, 7. Dezember 2020 – 20:00 Uhr
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie geht dieses Konzert ohne Zuschauer vor Ort ĂĽber die BĂĽhne und wird von der Tafelhalle als Live-Stream ĂĽbertragen.

Tickets mit Link und Passwort zum Einloggen in den LIVE-Stream können erworben bzw. bestellt werden

  • bevorzugt online im Webshop der Tafelhalle, und zwar unter diesem » Link «, oder
  • bei der Kultur Information der Stadt NĂĽrnberg im Glasbau des KĂĽnstlerhauses, KönigstraĂźe  93

Das Basis-Ticket fĂĽr den Live-Stream kostet 10,00 EURO. Der Preis fĂĽr das sogenannte Support-Ticket entspricht dem Normalpreis fĂĽr das Konzert-Ticket und beträgt somit 21,00 EURO. Die genannten Preise verstehen sich jeweils zuzĂĽglich VorverkaufsgebĂĽhr. Es gibt keine Ermäßigungen.

The Art of Jazz, Konzert N° 222
RAINER BĂ–HM
– SOLO PIANO


Rainer Böhm


Rainer Böhm p

„Eine suggestive Kraft, die verzaubert“

Der 1977 in Ravensburg geborene Pianist wird von Kritikern seit Jahren zu den herausragenden deutschen Jazzpianisten gezählt.

Als Sideman spielte Rainer Böhm schon mit unzähligen Jazzgrössen, unter anderem mit Dave Liebman, John Patitucci, Mark Turner, Albert Mangelsdorff, Kurt Rosenwinkel, Ari Hoenig, Donny McCaslin und Randy Brecker.

Besondere Beachtung fanden sein Mitwirken als festes Mitglied im Trio des Bassisten Dieter Ilg und dessen Projekten „B-A-C-H“ und „Mein Beethoven“ sowie seine Duo-Einspielungen mit dem Saxophonisten Lutz Häfner.

Im Oktober 2018 hat er in der Serie „Piano Works“ des Münchner Labels ACT unter dem Titel „Hýdōr“ sein erstes Soloalbum veröffentlicht.

Neben seiner Tätigkeit als Pianist unterrichtet Rainer Böhm zudem als Professor für Jazzklavier und Ensembleleitung an den Hochschulen für Musik in Nürnberg und Mannheim.

Rainer Böhm im Internet:
http://rainerboehm.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Böhm_(Pianist)

Rainer Böhm auf YouTube:
https://youtu.be/i7fs32Bbh3o

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#222
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.
Sonntag, 24. Januar 2021 und
Montag, 25. Januar 2021
jeweils um 20:00 Uhr
LIVE-Stream aus der
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62

Preise am 24.01. (Live-Stream):
Basis-Ticket: 15,00 €, Support-Ticket: 25,00 €

Preise am 25.01. (Aufzeichnung vom 24.01.):
Basis-Ticket: 10,00 €, Support-Ticket: 15,00 €

(jeweils zuzĂĽglich VorverkaufsgebĂĽhr)

Karten gibt es ausschlieĂźlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als

 » Online-Ticket fĂĽr So., 24.01.2021, 20:00 Uhr
 » Online-Ticket fĂĽr Mo., 25.01.2021, 20:00 Uhr

Bereits für die Konzerte erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Käufer*innen werden von der Kultur-Information der Stadt Nürnberg kontaktiert und erhalten ein Passwort für die Aktivierung des Live-Streams und weitere Informationen.

The Art of Jazz, Konzert N° 219
WOLFGANG HAFFNER TRIO

Wolfgang Haffner


Simon Oslender keyb/ Thomas Stieger b/ Wolfgang Haffner dr

„Haffner plays Haffner“

Wolfgang Haffner wird sein neues Programm, mit dem er eigentlich erst im Herbst 2022 auf Tour gehen wollte, schon jetzt und exklusiv bei uns präsentieren. Die Tafelhalle als quasi „home base“ des begnadeten Schlagzeugers hat somit das Privileg, eines seiner extrem seltenen Stream-Konzerte noch im Januar ins Programm zu nehmen.

In „Haffner plays Haffner“ werden ausschließlich eigene Kompositionen in komplett überarbeiteten Arrangements zu hören sein! Für dieses besondere Projekt hat er sich mit Simon Oslender (keyb) und Thomas Stieger (bass) gleich zwei Ausnahmemusiker in die Band geholt.

Dass der zweifache ECHO-Jazz-Preisträger ein exzellenter Schlagzeuger und Komponist ist, weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Bei zahlreichen prominenten Kooperationen mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands – national und international – hat er seine Spuren hinterlassen. Er ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch weltweit erfolgreich sind: 3500 Konzerte in 100 Ländern, von Japan bis Brasilien, von Südafrika bis Australien, USA bis Russland. Seine markanten Beats sind auf 400 Alben zu hören und die Liste der Musiker, mit denen Haffner getourt und aufgenommen hat, scheint endlos: Al Jarreau, Chaka Khan, Pat Metheny, Gregory Porter, Jan Garbarek, Nils Landgren, Nils Petter Molvaer, Till Brönner, Esbjörn Svensson, Roy Ayers, Bugge Wesseltoft, The Brecker Brothers, Bill Evans, Bob James, Nightmares on Wax, Ivan Lins, The Manhattan Transfer, Die Fantastischen Vier, Thomas Quasthoff, Albert Mangelsdorff, Konstantin Wecker, Klaus Doldinger, Ricardo Villalobos.

Mit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, den Hörer mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinem neuesten Projekt mit dem Titel „Kind of Tango“ (Veröffentlichung am 28.02.2020), dem letzten Teil seiner Trilogie mit akustischer Band, erwarten. Deren ersten beiden Teile „Kind Of Cool“ (2015) mit Jazz- und Bop-Exkursionen in die 1950er Jahre und „Kind Of Spain“ (2017), in dem traditionelle spanische Musik mit Jazz zusammen trifft, sind bereits mit großem Erfolg auf dem Label ACT erschienen. Mit „Kind Of Spain“ tourte er außerdem mehr als zwei Jahre durch Europa, Asien und Afrika.

Wolfgang Haffner im Internet:
http://wolfganghaffner.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Haffner

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#219
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.

[nach oben]



Unsere Kooperationspartner für die Reihe „The Art of Jazz“:



Sponsor NĂĽrnberger Nachrichten




Sponsor Tafelhalle









Sponsor Bayern-Klassik

.
Montag, 22. Februar 2021 – 20:00 Uhr
LIVE-Stream aus der
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62

Basis-Ticket: 15,00 € (zuzgl. Vorverkaufsgebühr)
Support-Ticket: 25,00 €

Karten gibt es ausschlieĂźlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als  » Online-Ticket

The Art of Jazz, Konzert N° 223 –
Neujahrskonzert des Jazz Studio Nbg.

THE JAZZ MESSENGERS
– MICHAEL FLÜGEL TRIO & THREE HORNS


Michael FlĂĽgel Sextett


Axel Schlosser tp/ Günter Bollmann tb/ Paul Heller sax/ Michael Flügel p/ Christian Diener b/ Paul Höchstädter dr

„Straight ahead ins neue Jahr“

Zum Neujahrskonzert präsentiert das Jazz Studio Nürnberg eine Band mit bekannten Solisten aus der ersten Garde der deutschen Jazz-Musiker. Sie wird das geschätzte Publikum mit beliebten Kompositionen im Stil von Art Blakey's Jazz Messengers auf das neue Jazz-Jahr einstimmen. Kompakter Bandsound und erstklassige Soloeinlagen sind garantiert.

Michael FlĂĽgel im Internet:
www.michaelfluegel.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_FlĂĽgel

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#223
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.



.
Montag, 3. Mai 2021 – 20:00 Uhr
LIVE-Stream aus der
Tafelhalle, Ă„uĂźere Sulzbacher StraĂźe 62


Basis-Ticket: 15,00 € (zuzgl. Vorverkaufsgebühr)
Support-Ticket: 25,00 €
Karten gibt es ausschlieĂźlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder als  » Online-Ticket

The Art of Jazz, Konzert N° 224
Young Lions on Stage – Highlight

THE ARTIST IN RESIDENCE
MATTHIAS SCHRIEFL
& WORKSHOP ENSEMBLE
and SHREEFPUNK PLUS STRINGS

Matthias Schriefl

1. Set:
Matthias Schriefl und das Workshop-Ensemble:


Paul Scheugenpflug sax/ Johanna Rogler sax/ Valentina Oefele sax/ Jonas Dannecker cl, bcl/ Valentin Findling p/ Moritz Neukam b/ Florian Rausch, Sören Pampel dr

Im ersten Set des Abends werden der diesjährige „Artist in Residence“ des Festivals, der vielgereiste Trompeter und Multiinstrumentalist, Jazzkomponist und Bandleader Matthias Schriefl und das Workshop-Ensemble der „Jungen Löwinnen und Löwen“ die Ergebnisse ihrer mehrtätigen gemeinsamen Probenarbeit vorstellen.

2. Set:
Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Strings:


Matthias Schriefl tp, flh, bflh, tuba, alphorn, voc/ Alex Eckert g, ukulele, voc/ Alex Morsey b, tuba, voc/ Claudia Schwab vl, voc/ Marie-Theres Härtel va, voc/ DeeLinde cello, voc

Shreefpunk bläst seinem Publikum einen neuen Jazz um die Ohren: anarchisch, ohne Respekt vor Hörerwartungen – aber trotzdem mit der größten Liebe zu mitreißenden Melodien und packendem Groove und Witz mit kühnem experimentellem Jazz.

Matthias Schriefl im Internet:
https://schriefl.eu/
de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Schriefl
https://www.actmusic.com/…Produktinformation

Matthias Schriefl auf YouTube:
Matthias Schriefl beim Jubiläumskonzert 25 Jahre Thilo Wolf Big Band, 23.5.2017, Stadttheater Fürth:
https://youtu.be/7LpRsaEEmiE
Matthias Schriefl Six Alps & Jazz, 2012 LIVE in Nesselwang:
https://youtu.be/1kjAdiledEI
Shreefpunk plus Strings unplugged am 24. Juni 2019 LIVE im Stadtgarten Köln:
https://youtu.be/-8qXO6VqmQU

Diese Veranstaltung weiterempfehlen:
http://www.jazzstudio.de/artofjazz.php#224
Kopieren Sie diesen Link und fĂĽgen Sie ihn in den Text Ihrer Empfehlungs-E-Mail ein.

 



.

Alle Konzerte des Jazz Studios finden Sie …

» online auf dieser Website  oder

» in unserem Programmflyer zum Herunterladen

Jazzstudio Programmheft PDF Download

.

[nach oben]